Angebote zu "Welche" (103 Treffer)

Kategorien

Shops

DracoFoam non-haft steril 20x20cm 10 St Verband
Aktuell
243,68 € *
ggf. zzgl. Versand

DracoFoam Schaumstoffwundauflage non-haft DracoFoam ist eine nicht-haftende, stark absorbierende Schaumstoffwundauflage zur Aufnahme und Abdampfung überschüssigen Exsudats chronischer und akuter Problemwunden. Indikation Akute und chronische, mäßig bis stark exsudierende Wunden in der Exsudations- und Granulationsphase Chronische Wunden wie Ulcus cruris, Dekubital-Ulcus, Sakral-Ulcus und diabetisches Fußulcus Mitteltiefe bis oberflächliche Wunden bis max. 5mm Wundtiefe Postoperative Wunden, Spalthautentnahmestellen, Abschürfungen und Verbrennungen bis zum 2. Grad Therapieziel Versorgung exsudierender Wunden Granulationsförderung durch Überwindung einer stagnierenden Wundheilung In Verbindung mit einer Kompressionstherapie einzusetzen, zur Entstauung ödematisierter Gliedmassen bei venöser Insuffizienz Anwendungsvorteile Hervorragendes Exsudatmanagement Leistungsstark bei Exsudataufnahme und Abdampfrate ermöglicht bis zu 7 Tage Tragedauer und vermindert die Gefahr einer Aufweichung der Wundumgebungshaut Besonders weiche und anpassungsfähige Schaumqualität: begünstigt durch optimalen Kontakt die Wundheilung und ermöglicht einen schmerzarmen Verbandwechsel, wodruch eine Neu-Traumatisierung der Wunde verhindert wird Exsudat-Raster: Zur einfachen Beurteilung der Exsudatsituation, Entscheidungshilfe zum Verbandwechsel und Orientierung beim Zuschneiden Minimiertes Allergiepotenzial: reiner Schaumstoff, frei von Klebstoffen und Fremdsubstanzen hoher Patientenkomfort keimdichte und atmungsaktive Polyurethanfolie die vor äußeren Einflüssen schützt, wasserabweisend ist und sich durch einen geringen Reibungswiderstand auszeichnet Draco-Foam Verbandwechsel Wunde reinigen und Wundumgebungshaut trocknen. Verpackung öffnen und die Wundauflage steril entnehmen. Die weiße Schaumstoffseite von DracoFoam auf die Wunde legen. Wundrand 1 - 2cm Abstand zum Verbandrand. Die Wundauflage mit bevorzugtem Verbandmaterial fixieren. Je nach Wundzustand und Exsudatmenge kann DracoFoam bis zu 7 Tage auf der Wunde verbleiben.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Die erinnerte Wirklichkeit –
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie schränkt die Abwehr gegen die Wahrnehmung von Traumatisierung die Erinnerungsfähigkeit ein und welche Konsequenzen müssen für die Therapie daraus gezogen werden? Bisher wurden diese Fragen nicht systematisch beantwortet. Die Autorin untersucht in dieser Arbeit, welche unterschiedlichen Formen der Abwehr gegen die Wahrnehmung von Traumatisierung gebraucht werden, welche Funktion sie erfüllen und welche seelischen Auswirkungen aufgrund spezifischer Abwehrmechanismen zu erwarten sind. Die Beantwortung dieser Fragen hat unmittelbare Konsequenzen für die Therapie und Begutachtung. Es werden aufgrund der Untersuchungsergebnisse aus qualitativen Einzelfallstudienbehandlungstechnische Hinweise entwickelt, wie mit Problemen in der Erinnerungsfähigkeit an traumatische Ereignisse in Trauma therapien umgegangen werden kann.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DracoFoam non-haft steril 5 x 5 cm 10 St Verband
Beliebt
51,14 € *
ggf. zzgl. Versand

DracoFoam Schaumstoffwundauflage non-haft DracoFoam ist eine nicht-haftende, stark absorbierende Schaumstoffwundauflage zur Aufnahme und Abdampfung überschüssigen Exsudats chronischer und akuter Problemwunden. Indikation Akute und chronische, mäßig bis stark exsudierende Wunden in der Exsudations- und Granulationsphase Chronische Wunden wie Ulcus cruris, Dekubital-Ulcus, Sakral-Ulcus und diabetisches Fußulcus Mitteltiefe bis oberflächliche Wunden bis max. 5mm Wundtiefe Postoperative Wunden, Spalthautentnahmestellen, Abschürfungen und Verbrennungen bis zum 2. Grad Therapieziel Versorgung exsudierender Wunden Granulationsförderung durch Überwindung einer stagnierenden Wundheilung In Verbindung mit einer Kompressionstherapie einzusetzen, zur Entstauung ödematisierter Gliedmassen bei venöser Insuffizienz Anwendungsvorteile Hervorragendes Exsudatmanagement Leistungsstark bei Exsudataufnahme und Abdampfrate ermöglicht bis zu 7 Tage Tragedauer und vermindert die Gefahr einer Aufweichung der Wundumgebungshaut Besonders weiche und anpassungsfähige Schaumqualität: begünstigt durch optimalen Kontakt die Wundheilung und ermöglicht einen schmerzarmen Verbandwechsel, wodruch eine Neu-Traumatisierung der Wunde verhindert wird Exsudat-Raster: Zur einfachen Beurteilung der Exsudatsituation, Entscheidungshilfe zum Verbandwechsel und Orientierung beim Zuschneiden Minimiertes Allergiepotenzial: reiner Schaumstoff, frei von Klebstoffen und Fremdsubstanzen hoher Patientenkomfort keimdichte und atmungsaktive Polyurethanfolie die vor äußeren Einflüssen schützt, wasserabweisend ist und sich durch einen geringen Reibungswiderstand auszeichnet Draco-Foam Verbandwechsel Wunde reinigen und Wundumgebungshaut trocknen. Verpackung öffnen und die Wundauflage steril entnehmen. Die weiße Schaumstoffseite von DracoFoam auf die Wunde legen. Wundrand 1 - 2cm Abstand zum Verbandrand. Die Wundauflage mit bevorzugtem Verbandmaterial fixieren. Je nach Wundzustand und Exsudatmenge kann DracoFoam bis zu 7 Tage auf der Wunde verbleiben.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Die erinnerte Wirklichkeit –
25,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie schränkt die Abwehr gegen die Wahrnehmung von Traumatisierung die Erinnerungsfähigkeit ein und welche Konsequenzen müssen für die Therapie daraus gezogen werden? Bisher wurden diese Fragen nicht systematisch beantwortet. Die Autorin untersucht in dieser Arbeit, welche unterschiedlichen Formen der Abwehr gegen die Wahrnehmung von Traumatisierung gebraucht werden, welche Funktion sie erfüllen und welche seelischen Auswirkungen aufgrund spezifischer Abwehrmechanismen zu erwarten sind. Die Beantwortung dieser Fragen hat unmittelbare Konsequenzen für die Therapie und Begutachtung. Es werden aufgrund der Untersuchungsergebnisse aus qualitativen Einzelfallstudienbehandlungstechnische Hinweise entwickelt, wie mit Problemen in der Erinnerungsfähigkeit an traumatische Ereignisse in Trauma therapien umgegangen werden kann.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DracoFoam non-haft steril 10x10cm 10 St Verband
Angebot
71,16 € *
ggf. zzgl. Versand

DracoFoam Schaumstoffwundauflage non-haft DracoFoam ist eine nicht-haftende, stark absorbierende Schaumstoffwundauflage zur Aufnahme und Abdampfung überschüssigen Exsudats chronischer und akuter Problemwunden. Indikation Akute und chronische, mäßig bis stark exsudierende Wunden in der Exsudations- und Granulationsphase Chronische Wunden wie Ulcus cruris, Dekubital-Ulcus, Sakral-Ulcus und diabetisches Fußulcus Mitteltiefe bis oberflächliche Wunden bis max. 5mm Wundtiefe Postoperative Wunden, Spalthautentnahmestellen, Abschürfungen und Verbrennungen bis zum 2. Grad Therapieziel Versorgung exsudierender Wunden Granulationsförderung durch Überwindung einer stagnierenden Wundheilung In Verbindung mit einer Kompressionstherapie einzusetzen, zur Entstauung ödematisierter Gliedmassen bei venöser Insuffizienz Anwendungsvorteile Hervorragendes Exsudatmanagement Leistungsstark bei Exsudataufnahme und Abdampfrate ermöglicht bis zu 7 Tage Tragedauer und vermindert die Gefahr einer Aufweichung der Wundumgebungshaut Besonders weiche und anpassungsfähige Schaumqualität: begünstigt durch optimalen Kontakt die Wundheilung und ermöglicht einen schmerzarmen Verbandwechsel, wodruch eine Neu-Traumatisierung der Wunde verhindert wird Exsudat-Raster: Zur einfachen Beurteilung der Exsudatsituation, Entscheidungshilfe zum Verbandwechsel und Orientierung beim Zuschneiden Minimiertes Allergiepotenzial: reiner Schaumstoff, frei von Klebstoffen und Fremdsubstanzen hoher Patientenkomfort keimdichte und atmungsaktive Polyurethanfolie die vor äußeren Einflüssen schützt, wasserabweisend ist und sich durch einen geringen Reibungswiderstand auszeichnet Draco-Foam Verbandwechsel Wunde reinigen und Wundumgebungshaut trocknen. Verpackung öffnen und die Wundauflage steril entnehmen. Die weiße Schaumstoffseite von DracoFoam auf die Wunde legen. Wundrand 1 - 2cm Abstand zum Verbandrand. Die Wundauflage mit bevorzugtem Verbandmaterial fixieren. Je nach Wundzustand und Exsudatmenge kann DracoFoam bis zu 7 Tage auf der Wunde verbleiben.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Wohin entwickelt sich die Traumatherapie?
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feld der Psychotraumatologie hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Aus der Fülle der Behandlungsprogramme und Methoden greift das Autorenteam international renommierter Fachleute diejenigen heraus, die sich in der Behandlung traumatisierter Menschen besonders bewährt haben.Ein zweiter Schwerpunkt gilt aussichtsreichen Neuentwicklungen und Forschungsergebnissen, welche die Behandlungsformen von morgen beeinflussen dürften. Zentrale Themen sind z. B.:- Welche aktuellen Erkenntnisse über Traumatisierung steuern die Neurowissenschaften bei?- Welche Vorgehensweisen haben sich in der psychodynamischen, in der verhaltenstherapeutischen und in der ressourcenorientierten Therapie bewährt?- Welche Medikamente wirken wie bei posttraumatischen Belastungssymptomen?- Welche Konzepte stehen für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen bereit?Das Buch sollte "Pflichtlektüre" für alle sein, die mit traumatisierten Menschen arbeiten, gleich, ob in Kliniken, in Beratungsstellen oder psychotherapeutischen Praxen.Mit Beiträgen von:Luise Reddemann, Andreas Maercker, Annegret Eckhardt-Henn, Annette Streeck-Fischer, Ursula Gast, Bessel van der Kolk, Karl-Heinz Ladewig, Ellert Nijenhuis, Martin Sack, Regina Steil

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Wohin entwickelt sich die Traumatherapie?
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feld der Psychotraumatologie hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Aus der Fülle der Behandlungsprogramme und Methoden greift das Autorenteam international renommierter Fachleute diejenigen heraus, die sich in der Behandlung traumatisierter Menschen besonders bewährt haben.Ein zweiter Schwerpunkt gilt aussichtsreichen Neuentwicklungen und Forschungsergebnissen, welche die Behandlungsformen von morgen beeinflussen dürften. Zentrale Themen sind z. B.:- Welche aktuellen Erkenntnisse über Traumatisierung steuern die Neurowissenschaften bei?- Welche Vorgehensweisen haben sich in der psychodynamischen, in der verhaltenstherapeutischen und in der ressourcenorientierten Therapie bewährt?- Welche Medikamente wirken wie bei posttraumatischen Belastungssymptomen?- Welche Konzepte stehen für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen bereit?Das Buch sollte "Pflichtlektüre" für alle sein, die mit traumatisierten Menschen arbeiten, gleich, ob in Kliniken, in Beratungsstellen oder psychotherapeutischen Praxen.Mit Beiträgen von:Luise Reddemann, Andreas Maercker, Annegret Eckhardt-Henn, Annette Streeck-Fischer, Ursula Gast, Bessel van der Kolk, Karl-Heinz Ladewig, Ellert Nijenhuis, Martin Sack, Regina Steil

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Ratgeber Posttraumatische Belastungsstörung
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie reagieren Kinder und Jugendliche auf ein traumatisches Ereignis. Reagieren Kinder auf unterschiedliche Formen traumatischer Ereignisse wie Unfall, Vergewaltigung, Gewalt in der Familie jeweils anders. Wie kann ich als Familienmitglied helfen? Wie kann ich als Lehrer, Erzieher, Freund helfen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie erfolgreich sind diese Behandlungen? Der Ratgeber gibt hilfreiche Antworten auf diese und weitere Fragen.Der Ratgeber liefert verständliche Informationen zum Störungsbild der Posttraumatischen Belastungsstörung in Kindheit und Jugend sowie zu dessen Behandlung. Ausführlich werden mögliche Beschwerden und Störungen der Betroffenen im zeitlichen Verlauf nach einem traumatischen Ereignis beschrieben. Detailliert wird dargestellt, wie Eltern, Erzieher oder Lehrer einen von einer Traumatisierung betroffenen jungen Menschen im alltäglichen Leben aber auch bei Diagnostik und Behandlung begleiten können. Der Ratgeber zeigt zudem auf, welche Verhaltensweisen unterstützend sind und welche die Erkrankung eher aufrechthalten können.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Ratgeber Posttraumatische Belastungsstörung
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie reagieren Kinder und Jugendliche auf ein traumatisches Ereignis. Reagieren Kinder auf unterschiedliche Formen traumatischer Ereignisse wie Unfall, Vergewaltigung, Gewalt in der Familie jeweils anders. Wie kann ich als Familienmitglied helfen? Wie kann ich als Lehrer, Erzieher, Freund helfen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie erfolgreich sind diese Behandlungen? Der Ratgeber gibt hilfreiche Antworten auf diese und weitere Fragen.Der Ratgeber liefert verständliche Informationen zum Störungsbild der Posttraumatischen Belastungsstörung in Kindheit und Jugend sowie zu dessen Behandlung. Ausführlich werden mögliche Beschwerden und Störungen der Betroffenen im zeitlichen Verlauf nach einem traumatischen Ereignis beschrieben. Detailliert wird dargestellt, wie Eltern, Erzieher oder Lehrer einen von einer Traumatisierung betroffenen jungen Menschen im alltäglichen Leben aber auch bei Diagnostik und Behandlung begleiten können. Der Ratgeber zeigt zudem auf, welche Verhaltensweisen unterstützend sind und welche die Erkrankung eher aufrechthalten können.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Posttraumatische Belastungsstörung bei Helfern....
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medizin - Therapie, Note: keine, Universität Zürich, Veranstaltung: Medizin/Psychotraumatologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Zahlreiche Studien konstatieren, dass die Gefahr durch die Arbeit mit traumatisierten Men-schen selbst geschädigt zu werden, scheinbar gross ist: In diesem Zusammenhang werden oft Burnout und Sekundärtraumatisierung genannt. Als Risikofaktor gilt neben beruflichen und privaten Belastungen sowie mangelnder fachliche Qualifikation eine eigene Traumahistorie.Ebenfalls erforscht wurde die Traumareaktivierung bei der die Forschung sich einig ist, dass auch Jahrzehnte nach einer Traumatisierung Trigger eine (latente) PTSD provozieren können. Als Auslöser gelten sowohl traumaspezifische - also in Bezug zu den initialen Traumata stehende - als auch unspezifische Stressoren, die normalerweise keine Auswirkung hätten.Die vorliegende Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen Sekundärtraumatisierung und Traumareaktivierung, um zu prüfen, unter welchen Umständen eine Sekundärtraumati-sierung ohne initiales Trauma vorkommt und ob bzw. wie die beiden Phänomene diagnostisch bei Menschen, die mit traumatisierten Personen arbeiten, zu unterscheiden sind.Traumareaktivierung bezeichnet eine durch erneute Erinnerung an ein Trauma hervorgerufene Symptombelastung.Sekundärtraumatisierung signifiziert eine Traumatisierung die aufgrund des Miterlebens eines traumatischen Ereignisses eines signifikant anderen auftrittNach dem Studium der Literatur und der praktischen Arbeit mit einer Betroffenen, komme ich zu folgenden Schlussfolgerungen:In Bezug auf Sekundärtraumatisierungen gilt ein initiales Trauma als Risikofaktor. Dabei ist bislang wenig in Betracht gezogen worden, dass beim Vorliegen eines initialen Traumas mit nachfolgender PTSD und einer Phase der Remission allein anhand der Symptomlage nicht bestimmt werden kann, ob es sich um eine Sekundärtraumatisierung oder um eine Traumareaktivierung handelt. Wahrscheinlicher scheint Letzteres zu sein.Erst nach sorgfältiger Anamnese, die das komplexe Zusammenspiel aus Arbeitssituation, Geschichte des Betroffenen, privaten Belastungen etc. berücksichtigt, lässt sich beurteilen, welche Ursachen der Symptomatik zugrunde liegen, ob die Diagnose PTSD korrekt ist und ob es sich um eine PTSD nach einer Traumatisierung oder aufgrund einer Sekundärtraumatisierung handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Posttraumatische Belastungsstörung bei Helfern....
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medizin - Therapie, Note: keine, Universität Zürich, Veranstaltung: Medizin/Psychotraumatologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Zahlreiche Studien konstatieren, dass die Gefahr durch die Arbeit mit traumatisierten Men-schen selbst geschädigt zu werden, scheinbar gross ist: In diesem Zusammenhang werden oft Burnout und Sekundärtraumatisierung genannt. Als Risikofaktor gilt neben beruflichen und privaten Belastungen sowie mangelnder fachliche Qualifikation eine eigene Traumahistorie.Ebenfalls erforscht wurde die Traumareaktivierung bei der die Forschung sich einig ist, dass auch Jahrzehnte nach einer Traumatisierung Trigger eine (latente) PTSD provozieren können. Als Auslöser gelten sowohl traumaspezifische - also in Bezug zu den initialen Traumata stehende - als auch unspezifische Stressoren, die normalerweise keine Auswirkung hätten.Die vorliegende Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen Sekundärtraumatisierung und Traumareaktivierung, um zu prüfen, unter welchen Umständen eine Sekundärtraumati-sierung ohne initiales Trauma vorkommt und ob bzw. wie die beiden Phänomene diagnostisch bei Menschen, die mit traumatisierten Personen arbeiten, zu unterscheiden sind.Traumareaktivierung bezeichnet eine durch erneute Erinnerung an ein Trauma hervorgerufene Symptombelastung.Sekundärtraumatisierung signifiziert eine Traumatisierung die aufgrund des Miterlebens eines traumatischen Ereignisses eines signifikant anderen auftrittNach dem Studium der Literatur und der praktischen Arbeit mit einer Betroffenen, komme ich zu folgenden Schlussfolgerungen:In Bezug auf Sekundärtraumatisierungen gilt ein initiales Trauma als Risikofaktor. Dabei ist bislang wenig in Betracht gezogen worden, dass beim Vorliegen eines initialen Traumas mit nachfolgender PTSD und einer Phase der Remission allein anhand der Symptomlage nicht bestimmt werden kann, ob es sich um eine Sekundärtraumatisierung oder um eine Traumareaktivierung handelt. Wahrscheinlicher scheint Letzteres zu sein.Erst nach sorgfältiger Anamnese, die das komplexe Zusammenspiel aus Arbeitssituation, Geschichte des Betroffenen, privaten Belastungen etc. berücksichtigt, lässt sich beurteilen, welche Ursachen der Symptomatik zugrunde liegen, ob die Diagnose PTSD korrekt ist und ob es sich um eine PTSD nach einer Traumatisierung oder aufgrund einer Sekundärtraumatisierung handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Auf dem Weg zu einer traumagerechten Theologie
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die traumatische Erfahrung von Gewalt im vermeintlichen Schutzraum Kirche verkörpert über die Dramatik des Einzelfalls hinaus eine fundamentale kritische Anfrage an die Kirchen und deren Botschaft. Was kann Menschen heilen, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind? Welche Rolle spielt Religion bzw. Spiritualität im Heilungsprozess? Solche Fragen machen es erforderlich, den Blick über den theologischen Bereich hinaus auf Arbeitsfelder auch anderer wissenschaftlicher Disziplinen zu werfen, die sich intensiv mit der Thematik von Traumatisierung und Heilung auseinandergesetzt haben. Von besonderem Interesse sind hier die Arbeiten von Gottfried Fischer, Luise Reddemann und Michaela Huber. Was sind die religiösen Aspekte in der Traumatherapie? Was sind die Elemente heilsamer religiöser Praxis?

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot