Angebote zu "Sicht" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Frühkindliche Traumatisierungen: Auswirkungen s...
34,99 €
Rabatt
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Frühkindliche Traumatisierungen: Auswirkungen sowie Präventions- und Interventionsangebote aus Sicht der Bindungstheorie: Sabrina Barche

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 21.05.2019
Zum Angebot
JA zu mir.Trauma und seelisches Wachstum.
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch richtet sich an padagogische, beraterische und therapeutische Professionen - aus der Praxis fur die Praxis! Erkenntnisse der Traumaforschung werden zu einem integrativen Ansatz zur Forderung von seelischem Wachstum nutzbar gemacht. Das Prinzip des Beachtens und Bejahens gilt dabei als zentraler Wirkfaktor fur die Personlichkeitsentwicklung. Die gravierendste Folge von Traumatisierungen ist aus Sicht des Autors die Bildung von Abwehrhaltungen und Widerstand, die sehr zerstorerisch sein konnen. Diese stellen unsere Bejahensfahigkeit vor eine große Herausforderung. Die zentralen Annahmen hierzu sind: Unbewusster Widerstand blockiert Entwicklung - bejahter Widerstand offenbart sich als das großte schlummernde Potential fur personliches Wachstum. Die Ausrichtung des Buches ist, aus einer personzentrierten Haltung heraus die Erkenntnisse der Traumaforschung fur das Konzept einer integrativen Psychotherapie und fur die Forderung von Personlichkeitsentwicklung fruchtbar werden zu lassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
An ihrer Seite sein
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich will helfen!´´ Das denken sich viele angesichts der Situation zahlloser geflüchteter Menschen, die in anderen Ländern Schutz suchen müssen. Und sie stellen sich die Frage: Wie gehe ich richtig mit traumatisierten Menschen um? Wie baue ich ein Vertrauensverhältnis auf? Und wie kann die Begegnung funktionieren? Das vorliegende Buch widmet sich genau jenen Fragen, ist Ratgeber und Leitfaden für freiwillige und ehrenamtliche HelferInnen und bietet Grundlage für einen funktionierenden Umgang mit geflohenen Menschen. Auf einfache und verständliche Weise vermittelt die Autorin Barbara Preitler Grundwissen zur Traumatisierung und Flucht aus psychologischer Sicht und zeigt Möglichkeiten zum Verständnis und für Handlungsmöglichkeiten in der zwischenmenschlichen Begegnung auf. Ziel ist es, Mut zu machen, die Begegnung zu wagen, und Beziehungen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit verschiedenen Lebensgeschichten zu ermöglichen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Invisible
8,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühling 1967 in New York. Der zwanzigjährige Student Adam Walker trifft auf den enigmatischen Franzosen Rudolf Born und dessen stille, aber verführerische Freundin Margot. Schon bald sieht er sich verstrickt in eine eigentümliche Dreiecksgeschichte, die in einem traumatisierenden Akt der Gewalt gipfelt und sein Leben für immer verändern wird. Aus der Sicht dreier Erzähler, über einen Zeitraum von 40 Jahre, berichtet dieses kraftvolle Werk über den Zorn der Jugend, ungezügelte Lust und die gnadenlose Jagd nach Gerechtigkeit. Auster beweist sich wieder als einer der besten Autoren unserer Zeit. Twenty-year-old Adam Walker, an aspiring poet and student at Columbia University meets the enigmatic Frenchman Rudolf Born, and his silent and seductive girlfriend Margot.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Leben ist Begegnung
29,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Führende Vertreter der Systemischen Therapie und Beratung thematisieren die Bedeutung von ´´Leben als Begegnung´´ fur Familie und Generationen aus der Sicht von Praxis und Wissenschaft. Aus dem Inhalt: - Psychotraumatologie: Posttraumatische Belastungsstorung, sekundare Traumatisierung, Resilienz, Traumapadagogik, Spiritualitat - Pranatale Psychologie: vorgeburtliche Entwicklung, vorge- burtliche Traumatisierung und ihre Folgen, strukturelle Defi- zite im nachgeburtlichen Leben - Abhangigkeit und Sucht: abhangige Eltern und Schwanger- schaft, abhangige Kinder, Contergan-Katastrophe, Selbst- ermachtigung durch Elterncoaching, Multidimensionale Familientherapie - Kindeswohl: Gewalt gegen Kinder - Mythen und Fakten, Kinderschutz zwischen Macht, Ohnmacht und Recht, Kin derschutz im Mehrgenerationenkontext - Zeitgeschichte: Spurensuche in Familiengeschichten, Vertreibung und Heimatverlust, sexualisierte Kriegsgewalt, Einsatz von Drogen im Krieg, Friede und Versohnung nach dem Erleben von Krieg - Systemische Forschung: Neurowissenschaften und thera- peutische Wirkfaktoren, Synergetisches Navigationssystem, Familienstellen aus wissenschaftlicher Sicht

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Kinder und Jugendliche nach der Flucht
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die große Anzahl von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrungen stellt an alle pädagogischen Felder, besonders aber an Schule als Sozialisations-, Integrations- und Bildungsinstanz, große Herausforderungen. Viele Lehrer/innen und Pädagog/innen haben bisher nur wenige Erfahrungen in der Begleitung von Kindern- und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten und wenig Wissen darüber, wie die Lebenswirklichkeit geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Deutschland aussieht. Neben Sprachbarrieren beeinflussen insbesondere Themen wie z. B. der unfreiwillige Verlust der Heimat und naher Angehöriger, unsichere Aufenthaltsstati, Traumatisierungen, die Zerrissenheit zwischen Herkunftskultur und umgebender Kultur die pädagogischen Angebote und Prozesse. Der Sammelband liefert dazu aus interdisziplinärer Sicht mit zahlreichen Fallbeispielen viele Hintergrundinformationen und gibt Anregungen zur Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen in der pädagogischen Praxis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Abenteuer Pflegekind
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin Lisa Berg ist seit über fünf Jahren selbst Mutter einer Pflegetochter. Diese kam in ihre Familie, nachdem ihr Pflegekind im Alter von vier Tagen durch das zuständige Jugendamt in Obhut genommen und fünfzehn Monate lang in einer Bereitschaftspflegestelle betreut wurde. In diesem Buch beschreibt die Autorin ihren entbehrungsreichen Weg, ihren Kampf um die Akzeptanz als Mutter durch ihre Pflegetochter. Nach fast fünf Jahren hat sie es geschafft, die Bindungsstörung ihres Kindes zu ihr zu besiegen und nun ganz die Mutter ihres Kindes sein zu können, trotz allem, was ihr Kind an Schädigungen, Traumatisierungen, Schmerzen und Ängsten in sich birgt. Dabei durchlebte sie mit ihrer Familie sehr intensiv die drei typischen psychosozialen Phasen von Pflegekindern. Sie beschreibt ihr Glück während der Sonnenscheinphase , ihre Verzweiflung und Hilfesuche während der Terrorphase und ihre Anstrengung und Aufopferung während der Heilungsphase ihrer Pflegetochter ausführlich unddetailliert aus ihrer Sicht als Pflegemutter. Sie berichtet über ihren Erkenntnisprozess, dass sie ein schwer traumatisiertes Kind hat, ging mit ihm auf dem Weg seiner Heilung durch Höhen und Tiefen. Dabei gelangte sie in ihrer Erkenntnis zu analytischen Einsichten von Ursache und Wirkung dieser Traumatisierung. Die Autorin beschreibt sehr anschaulich mit welchem Unverständnis sie gerade in schwierigen ungewöhnlichen Phasen aus ihrer Umwelt konfrontiert wurde und sich dadurch oftmals im Stich gelassen fühlte. Hilfe und Verständnis fand sie mit ihrer Familie meist nur beim Jugendamt, der Therapeutin und ähnlich betroffenen Pflegeeltern, doch nie in der allgemeinen Öffentlichkeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) bei...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: An den Polizeibeamten sind viele Anforderungen gestellt, mit denen er jeden Tag von Neuem konfrontiert wird. Diese täglichen Konfrontationen stellen nicht selten für den eingesetzten Beamten extreme Stresssituationen dar. Der Polizist ist gezwungen, mit diesen Situationen umgehen zu können, um handlungsfähig zu bleiben. Sollte er jedoch in die Situation kommen, dieser Idealvorstellung nicht gerecht zu werden, so kann sich ein traumatisierendes Erlebnis zu einer posttraumatischen Belastungsstörung entwickeln. Diese Erkrankung kann dann den gesamten Charakter insbesondere in Hinblick auf die Leistungsfähigkeit, beeinflussen. In dieser Hausarbeit soll aus psychologischer Sicht untersucht werden, welche Außenwirkung diese Veränderung des Charakters eines erkrankten Polizisten auf die restlichen Kollegen der Dienstgruppe haben kann. Die zentrale Forschungsmethode soll daher ein Interview mit einem PTBS-erkrankten Polizisten sein. Dieses Interview zeigt ein Beispiel für die Belastung eines Polizisten und verdeutlicht, welchen Problemen dieser im täglichen Dienst in der Dienstgruppe ausgesetzt ist. Anhand dieses Interviews wird zunächst herausgearbeitet, welche typischen Symptome die interviewte Person aufweist. Anschließend soll dann analysiert werden, wie diese Symptome dieses Beamten auf die Dienstgruppe wirken können. Abschließend wird anhand der gewonnenen Erkenntnisse dargestellt wie der schonende Umgang mit erkrankten Personen erfolgen sollte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Bindungsstörung und Heimerziehung
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Sozial- und Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Thesis - Modul - Bildung und Förderung in der Kindheit, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Eine sichere Bindungsentwicklung und das damit verbundene Urvertrauen wirken wie ein großer Schatz auf seiner anstehenden Reise´´ (Brisch, 2010, zitiert nach Leitner und Schmieder, 2013, S. 2). Leider kann ein Kind nicht immer auf den von Brisch erwähnten Schatz zurückgreifen. Vor allem Heimkinder haben vielmals negative Bindungserfahrungen erleben müssen. Durch Vernachlässigung und Zurückweisung, aber auch Missbrauch war es ihnen nicht möglich dieses Urvertrauen aufzubauen. Statt in wohlbehüteten Verhältnissen wuchsen sie größtenteils in einer traumatisierender Umwelt auf, in der Sicherheit nicht zu finden war. Aus diesen oder weiteren Gründen, welche meist auf Negativerfahrungen beruhen, wurden diese Kinder und Jugendlichen in einem Heim untergebracht. Aus bindungstheoretischer Sicht sind diese Kinder und Jugendlichen in vielen Fällen als unsicher gebunden oder auch bindungsdesorganisiert einzustufen. Bedingt durch die Erlebnisse der Vergangenheit sind sie misstrauisch und angstvoll ihrer Umwelt, aber insbesondere Erwachsenen gegenüber. Sie erwarten nicht einmal mehr von neuen zur Verfügung stehenden Bezugspersonen Gutes, sondern rechnen immer wieder damit, in ihren Wünschen und Bedürfnissen zurückgewiesen und enttäuscht zu werden. Hier finden sich Aspekte der Bindungstheorie wieder. Diese beschreibt die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Kind und primärer Bezugsperson, welche meist die Mutter ist, und erörtert, wie diese Erfahrungen das kindliche Verhalten, sowie die inneren Erwartungen an die Bindungsperson beeinflussen. Die Heimerziehung soll Kindern und Jugendlichen eine neue, verbesserte Lebensumwelt bereitstellen und sie bestmöglich in ihrer Entwicklung fördern. Doch dies ist in der Praxis immer wieder mit Schwierigkeiten verbunden. Die BetreuerInnen im Heim sollen im Rahmen von Schichtdienst und hoher Fluktuation zu einer Bezugsperson für ein Kind werden, welches Feinfühligkeit und ein Eingehen auf seine Bedürfnisse kaum oder nie erlebt hat. Es stellt sich deshalb die Frage, wie genau pädagogisch auf diese bindungsunsicheren oder sogar bindungsgestörten Kinder und Jugendlichen in der Heimerziehungspraxis eingegangen werden kann, um ihnen einen Weg zu einem sicheren Bindungskonzept aufzuzeigen und welche Rahmenbedingungen dafür zu beachten sind. Damit verbunden sollten jedoch zunächst grundlegende Aspekte der Bindungstheorie beleuchtet werden. [...]

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot