Angebote zu "Sabine" (6 Treffer)

Wenn das Unfassbare geschieht - vom Umgang mit ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,99 € / in stock)

Wenn das Unfassbare geschieht - vom Umgang mit seelischen Traumatisierungen:Ein Ratgeber für Betroffene Angehörige und ihr soziales Umfeld Sabine Morgan

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Sabine Bodes Kriegsenkel. Die Erben der vergess...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sabine Bodes Kriegsenkel. Die Erben der vergessenen Generation. Sekundäre Traumatisierung von Kindern des Zweiten Weltkrieges: Sonja Lukas-Klein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Wenn das Unfassbare geschieht - vom Umgang mit ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wahrscheinlichkeit, eine traumatische Erfahrung im Leben machen zu müssen, ist hoch: Die meisten Menschen werden mindestens einmal in ihrem Leben mit einem solchen Erlebnis konfrontiert. Einige können diese Erfahrungen bewältigen, viele jedoch drohen daran zu zerbrechen. Psychologische Hilfen werden oft erst (zu) spät eingeholt. Damit einher gehen nicht selten unerträgliche Leiden der Betroffenen, ihrer Angehörigen sowie des gesamten sozialen Umfeldes. Der Ratgeber richtet sich an alle, die besser verstehen wollen, was traumatische Erlebnisse in der Welt der Betroffenen auslösen. Er leistet praktische Hilfe, indem er über das Thema kompetent und anschaulich aufklärt und alternative Wege des Umgangs mit Traumata aufzeigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Positive Demenzpflege
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Menschen an einer Demenz erkranken, wird dies gemeinhin als beängstigende, traumatisierende und stigmatisierende Erfahrung beschrieben. Diesen Annahmen stellen die Herausgeber Forschungsergebnisse und Fallstudien von demenzkranken Menschen entgegen. Sie zeigen, dass sich positive psychologische Konzepte, wie Hoffnung, Humor, Kreativität, Resilienz, Spiritualität, persönliches Wachstum und Weisheit mit Wohlbefinden und Lebensqualität verbinden lassen und sie für Betroffene genutzt werden können, um zu einem besseren Leben mit Demenz beizutragen. Die AutorInnen konnten in ihrer früheren systematischen Literaturanalyse ´´positiv Leben mit Demenz´´ belegen, dass - manche Menschen trotz einer Demenzerkrankung positiv leben - manche Menschen mit einer Demenz ´´kleine Geschenke´´ im Leben mit einer Demenz erfahren - die bisherige Forschung diesen positiven Aspekte vielfach übersehen hat - Menschen mit Demenz ein gutes Leben führen können - trotz einer Demenzerkrankung - wenn sie akzeptiert werden, selbstbestimmt leben können und mit anderen in Kontakt bleiben - die Positive Psychologie und Pflege wichtige Beiträge leisten können, um persönliche Stärken und Ressourcen zu stärken und um Hoffnung und Humor aufkeimen und Menschen aufblühen zu lassen - eine persönliche Entwicklung und persönliches Wachstum trotz Demenz möglich sein kann. Das Fachbuch fasst somit erstmalig und an Fähigkeiten orientiert den Nutzen der Ansätze der positiver Psychologie und Pflege für ein gutes Leben mit und trotz Demenz zusammen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot
»Fremd bin ich eingezogen ...«
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Klinische Erfahrungen und Konzepte aus der psychoanalytischen und interdisziplinären Traumaforschung können auf die Arbeit mit Geflüchteten übertragen werden und helfen, die Wahrscheinlichkeit einer transgenerativen Weitergabe extremer Traumatisierungen zu verringern. Aus dieser Erkenntnis heraus kombinieren die Autorinnen dieses Buchs psychoanalytisch-konzeptuelle Überlegungen mit fundierten und lebhaften Einblicken in die Praxis. Dazu greifen sie auch auf eine reiche Anzahl an Fallbeispielen zurück, die ihrer Arbeit innerhalb des STEP-BY-STEP-Projekts in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung ´´Michaelisdorf´´ in Darmstadt entstammen. So wird nicht nur eine kritische Reflexion der eigenen Praxiserfahrungen angeregt, sondern auch der Wissensbestand der interdisziplinären und psychoanalytischen Trauma- und Migrationsforschung erweitert sowie der Austausch mit Fachkräften und Ehrenamtlichen, aber auch mit einer kritischen Öffentlichkeit intensiviert. Unter Mitarbeit von Sabine Andresen, Marga Günther, Annabelle Starck und Rudolf Waide

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Die vergessene Generation
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Noch nie hat es in Deutschland eine Generation gegeben, der es so gut ging wie den heute 60- bis 75jährigen. Doch man weiß wenig über sie, man redet nicht über sie - eine unauffällige Generation. Jetzt beginnen sie zu reden, nach langen Jahren des Schweigens. Die Kriegskindergeneration ist im Ruhestand, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus. Bei vielen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Sie wollen nun über sich selbst nachdenken und sprechen. Der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter spricht von einer verschwiegenen, unentdeckten Welt. Mit den Holocaust-Opfern habe man sich eingehend beschäftigt, mit der Kriegskindergeneration nie. Ihnen wurde gesagt: Sei froh, daß du überhaupt überlebt hast. Vergiß alles und schau lieber nach vorne! Sie haben den Bombenkrieg miterlebt oder die Vertreibung, ihre Väter waren im Feld, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Erinnerungen haben sie bislang in sich verschlossen gehalten, sie trösteten sich mit der Einstellung: Andere haben es noch viel schlimmer gehabt als wir. So wurde eine ganze Generation geprägt: Man funktionierte, baute auf, fragte wenig, jammerte nie, wollte vom Krieg nichts hören - und man konnte kein Brot wegwerfen. Erscheinungsdatum: 07.11.2012 ISBN: 9783608947977 Sprache: Deutsch Taschenbuch: 304 Seiten Verlag: Klett-Cotta Maße: 190 mm Text Review: Ein Buch, das in der Rückschau den Blick auf die Geschichte für immer verändert hat: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr SchweigenMaren Keller, Der Spiegel, 15.12.2018... Sabine Bode hat viele von ihnen zum Sprechen gebracht, das ist ein großes Verdienst. Und sie hat Stellen aus der biografischen Literatur und aus Lebensberichten hinzugezogen, die die affektiven Leerstellen bei vielen Kriegskindern mit emotionalem Leben erfüllen. Sie macht zu Recht deutlich, dass das unverarbeitete Leid der ehemaligen Kriegskinder noch eine große gesellschaftliche Aufgabe darstellt, weil mit dem Beginn des Rentenalters die Überdeckung der Traumata durch Beruf und Arbeit endet. ...Tilmann Moser, Psychologie heute, 8/2004... Sabine Bode hat viele Kriegskinder in ihrem Buch zu Wort kommen lassen. Diese berichten nach häufigem Abwehren (es ist doch damals allen schlecht gegangen oder sie werden mir doch jetzt kein Trauma einreden wollen), voll Flucht, Verschüttung, Tieffliegern und Bombenhagel ziemlich distanziert und im Nachhinein wenig betroffen. Gleichzeitig aber kann man häufig besondere Unsicherheiten, Krankheiten, Schwankungen in deren Lebensweg beobachten.Marianne Kerres, Pflegemagazin 4.8.2004So gelesen, ist Sabine Bodes Buch ein wichtiges und notwendiges Element im Mosaik der deutschen Geistesverfassung.Gabriele von Arnim, Die Zeit, Literaturbeilage, 19.5.2004... Ein fundiertes Buch über ein Tabu, das über ein halbes Jahrhundert auf seine Aufarbeitung wartete.Welt am Sonntag, 21.3.2004... ein aufschlussreiches und oft anrührendes Buch zum Thema ...Dass auch die deutsche Zivilbevölkerung unter dem von ihrer Führung begonnenen Krieg gelitten hat, ist zwar schon in den letzten Jahren ins Blickfeld der Öffentlichkeit geraten - vor allem durch die Bücher von Günter Grass und Jörg Friedich -, aber die längerfristigen seelischen Auswirkungen von Bombardierungen und Vertreibung sind bisher kaum erörtert worden. ...Eine der ersten Publikationen überhaupt zum ThemaFrank Gerbert, Focus, 1.3.2004 text_13: Reddemann, LuiseProf. Dr. med. Luise Reddemann ist Nervenärztin und Psychoanalytikerin. Seit gut 25 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit Trauma und Traumafolgestörungen. Von 1985 bis 2003 war sie Leiterin der Klinik für Psychotherapie und psychosomatische Medizin des Ev. Johannes-Krankenhauses in Bielefeld und entwickelte dort ein Konzept zur Behandlung von Menschen mit komplexen Traumafolgestörungen, die »Psychodynamisch imaginative Traumatherapie« (PITT). Luise Reddemann führt zahlreiche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen durch. Im Rahmen ihrer Honorarprofessur an der Universität Klagenfurt für medizinische Psychologie und Psychotraumatologie widmet sie sich den Arbeitsschwerpunkten Resilienz sowie Folgen von kollektiven Traumatisierungen. Luise Reddemann ist Mitglied im Weiterbildungsausschuss der Deutschen Akademie für Psychotraumatologie, im Wissenschaftlichen Beirat der Lindauer Psychotherapiewochen und in der wissenschaftlichen Leitung der Psychotherapietage NRW. Luise Reddemanns Bücher und CDs im

Anbieter: Lidl Online-Shop
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot