Angebote zu "Kindes" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Wenn Traumata die Seele des Kindes einnehmen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Traumata die Seele des Kindes einnehmen ab 14.99 € als Taschenbuch: Zur Entstehung von Todeskonzepten bei Kindern und die Gefahr zur Traumatisierung. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Schule & Lernen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Wenn Traumata die Seele des Kindes einnehmen
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Traumata die Seele des Kindes einnehmen ab 12.99 € als pdf eBook: Zur Entstehung von Todeskonzepten bei Kindern und die Gefahr zur Traumatisierung. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Erziehung & Bildung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das kindliche Entwicklungstrauma
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt:- wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen,- wie Re-Traumatisierungen vermieden werden,- wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und- wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden.- Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen- Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werdenDieses Buch richtet sich an:- TraumatherapeutInnen- Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen- PsychologInnen, ÄrztInnen- SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen- Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern.Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt:- wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen,- wie Re-Traumatisierungen vermieden werden,- wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und- wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden.- Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen- Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werdenDieses Buch richtet sich an:- TraumatherapeutInnen- Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen- PsychologInnen, ÄrztInnen- SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen- Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das kindliche Entwicklungstrauma
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt:- wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen,- wie Re-Traumatisierungen vermieden werden,- wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und- wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden.- Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen- Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werdenDieses Buch richtet sich an:- TraumatherapeutInnen- Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen- PsychologInnen, ÄrztInnen- SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen- Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern.Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt:- wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen,- wie Re-Traumatisierungen vermieden werden,- wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und- wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden.- Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen- Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werdenDieses Buch richtet sich an:- TraumatherapeutInnen- Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen- PsychologInnen, ÄrztInnen- SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen- Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das kindliche Entwicklungstrauma (eBook, PDF)
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern. Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt: - wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen, - wie Re-Traumatisierungen vermieden werden, - wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und - wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden. - Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen - Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werden Dieses Buch richtet sich an: - TraumatherapeutInnen - Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen - PsychologInnen, ÄrztInnen - SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen - Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das kindliche Entwicklungstrauma (eBook, PDF)
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern. Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt: - wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen, - wie Re-Traumatisierungen vermieden werden, - wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und - wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden. - Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen - Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werden Dieses Buch richtet sich an: - TraumatherapeutInnen - Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen - PsychologInnen, ÄrztInnen - SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen - Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung traumapädagogischer Kenntnisse in...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Kindheit erlebte Misshandlungen bedeuten für die Betroffenen eine Traumatisierung. Diese wirkt sich ohne die so notwendige angemessene Hilfe negativ auf alle Entwicklungs- und Lebensbereiche des Kindes aus. Wie viele Fälle von Traumata im Kindesalter finden wohl hinter verschlossenen Türen in Form von häuslicher Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung statt?Die traumaspezifischen Folgesymptome der Kinder zeigen sich durch bestimmte Verhaltensweisen, die von Erwachsenen oftmals als störend oder unnormal empfunden werden, mit der häufigen Folge einer autoritären und wenig empathischen Erziehung. Schnell werden Diagnosen wie ADHS, Entwicklungsverzögerungen, Lernbehinderungen oder ähnliche gestellt - ohne diese unter Einbezug des lebensgeschichtlichen Kontextes des Kindes zu hinterfragen.Diese Gefahr der Zuschreibung gilt es zu vermeiden und einen Weitblick im pädagogischen Sinne zu gewinnen. Traumaarbeit wird in unserer Gesellschaft jedoch bisher noch immer vordergründig dem psychologisch-therapeutischen Setting zugeschrieben. Warum dies eine fatale Haltung ist und weshalb der in den 90er-Jahren hervorgerufene Paradigmenwechsel weiter vorangetrieben werden muss liegt auf der Hand. Die Folgen von Traumata sind allgegenwärtig und erschweren den Kindern den Alltag, sie dürfen also nicht aus den sozialpädagogischen Feldern wie Kindertagesstätten und Schulen ausgeklammert werden. Die pädagogische Fachkraft sollte sich verantwortlich fühlen für Kinder, die eine Herausforderung darstellen.Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit traumapädagogischen Kenntnissen in Kindertagesstätten im Hinblick auf mögliche Interventionen. Der erste Teil der Ausarbeitung setzt sich mit den Inhalten zu Traumata und der damit verbundenen Pädagogik auseinander. Der zweite Teil beschäftigt sich mit konkreten Interventionsmöglichkeiten. Es wird bewusst auf die Bezeichnung "Opfer" verzichtet, da die Kinder, von denen hier die Rede ist, Überlebenskünstler sind und in der traumapädagogischen Arbeit eine Begegnung auf Augenhöhe wichtig ist.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung traumapädagogischer Kenntnisse in...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Kindheit erlebte Misshandlungen bedeuten für die Betroffenen eine Traumatisierung. Diese wirkt sich ohne die so notwendige angemessene Hilfe negativ auf alle Entwicklungs- und Lebensbereiche des Kindes aus. Wie viele Fälle von Traumata im Kindesalter finden wohl hinter verschlossenen Türen in Form von häuslicher Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung statt?Die traumaspezifischen Folgesymptome der Kinder zeigen sich durch bestimmte Verhaltensweisen, die von Erwachsenen oftmals als störend oder unnormal empfunden werden, mit der häufigen Folge einer autoritären und wenig empathischen Erziehung. Schnell werden Diagnosen wie ADHS, Entwicklungsverzögerungen, Lernbehinderungen oder ähnliche gestellt - ohne diese unter Einbezug des lebensgeschichtlichen Kontextes des Kindes zu hinterfragen.Diese Gefahr der Zuschreibung gilt es zu vermeiden und einen Weitblick im pädagogischen Sinne zu gewinnen. Traumaarbeit wird in unserer Gesellschaft jedoch bisher noch immer vordergründig dem psychologisch-therapeutischen Setting zugeschrieben. Warum dies eine fatale Haltung ist und weshalb der in den 90er-Jahren hervorgerufene Paradigmenwechsel weiter vorangetrieben werden muss liegt auf der Hand. Die Folgen von Traumata sind allgegenwärtig und erschweren den Kindern den Alltag, sie dürfen also nicht aus den sozialpädagogischen Feldern wie Kindertagesstätten und Schulen ausgeklammert werden. Die pädagogische Fachkraft sollte sich verantwortlich fühlen für Kinder, die eine Herausforderung darstellen.Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit traumapädagogischen Kenntnissen in Kindertagesstätten im Hinblick auf mögliche Interventionen. Der erste Teil der Ausarbeitung setzt sich mit den Inhalten zu Traumata und der damit verbundenen Pädagogik auseinander. Der zweite Teil beschäftigt sich mit konkreten Interventionsmöglichkeiten. Es wird bewusst auf die Bezeichnung "Opfer" verzichtet, da die Kinder, von denen hier die Rede ist, Überlebenskünstler sind und in der traumapädagogischen Arbeit eine Begegnung auf Augenhöhe wichtig ist.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Sexueller Missbrauch, Misshandlung, Vernachläss...
100,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühkindliche Traumatisierungen und Stresserfahrungen und ihre Folgen.Sexueller Missbrauch und körperliche Misshandlungen führen bei Kindern fast immer zu Traumatisierungen und haben weitreichende Folgen für die Entwicklung psychischer wie auch körperlicher Erkrankungen im Erwachsenenalter. Doch auch gehäufte Stresserfahrungen wie Vernachlässigung und massive verbale Angriffe können zu anhaltenden psychischen Problemen führen und dürfen in ihrer schädlichen Wirkung nicht unterschätzt werden. In der von Instrumentalisierung, Bagatellisierung und Politisierung geprägten Diskussion folgt das Buch dem nüchternen Pfad der Erkenntnis. Es leistet eine sachliche Bestandsaufnahme, was heute über die Rolle dieser Faktoren für die Entstehung späterer Krankheiten bekannt und gesichert ist.Differenziert stellen die Autoren Krankheitsbilder sowie die wissenschaftlich fundierten Möglichkeiten der Therapie, Prävention und Begutachtung schwer traumatisierter Patienten sowie der Täter selbst dar- aus psychosomatischer, psychiatrischer und schulenübergreifend psychotherapeutischer Sicht. Die zahlreichen anschaulichen Fallbeispiele lassen ein praxisorientiertes Handbuch entstehen.Das etablierte, international anerkannte Standardwerk wurde in der vierten Auflage von einer neu zusammengesetzten Herausgebergruppe komplett überarbeitet und aktualisiert. Insbesondere die Kapitel zur Therapie und zur Prävention profitieren von zahlreichen neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und konnten entsprechend erweitert werden. In mehreren neuen Beiträgen wird vor allem auf die unmittelbaren Auswirkungen von Misshandlung und Gewalt im Kindes- und Jugendalter und entsprechende Ansätze in Diagnostik und Therapie eingegangen.KEYWORDS: Misshandlung, Kindesmisshandlung, frühes Trauma, frühkindliche Traumatisierung, sexueller Missbrauch, Kindesmissbrauch, häusliche Gewalt, Stresserfahrung, Stressprävention, Vernachlässigung, Psychobiologie, Kindesentwicklung, Gewalterfahrungen, Kindheitsbelastungen, Ursachen psychischer Störungen, Ursachen psychosomatischer Störungen, Traumatherapie, Prävention, Gutachten, Begutachtung

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot